Themenfeld Natur, Landwirtschaft und Klimaschutz

Wipperfürth liegt im wunderschönen Bergischen Land- eine Region, die durch viele idyllische Wälder und eine Vielzahl von großen Talsperren gekennzeichnet ist. Zahlreiche Wander- und Radwege erschließen diese wunderbare Naturlandschaft. Doch Wipperfürth kann mehr! Natur und Landwirtschaft sind zwei große und starke Begriffe, die in Wipperfürth Hand in Hand gehen. In Wipperfürth bewirtschaften ca. 100 landwirtschaftliche Betriebe insgesamt 6.460 Hektar, teilweise auch außerhalb der Gemeindegrenze. Welche Bedeutung die Landwirtschaft für Wipperfürth hat, zeigt die hohe Anzahl von Betrieben. Rund 50 Vollerwerbsbetriebe haben einem Schwerpunkt auf Viehhaltung, insgesamt mit mehr als 10.000 Kühen, Zuchtrindern, Bullen, Kälbern und Mutterkühen, hinzu kommen viele andere Nutz- und Haustiere. Die Vollerwerbsbetriebe haben ihren Schwerpunkt in der Viehhaltung, im Mittel mit 90 bis 110 Kühe und bewirtschaften jeweils ca. 90 Hektar. Davon sind in der Regel 70% bis 80% zu gepachtet. Viele Betriebe arbeiten nur mit Familienarbeitskräften. Rund 10 Betriebe haben Angestellte und bilden in der Landwirtschaft aus. Nahezu jeder Betrieb ist auf Dienstleistungen von Lohnunternehmen, Aushilfskräften oder u.a. Werkstätten angewiesen. Ein Großteil der Landwirte arbeitet seit Jahrzehnten eng in Kooperation mit den Wasserbetrieben zusammen und lebt so Nachhaltigkeit über Generation hinweg. Auch deshalb gibt es in Oberberg keine bedenklichen Belastungen des Grundwassers. Im Kreisdurchschnitt sind in Wipperfürth die größten und auch die meisten landwirtschaftlichen Betriebe. Die Leistungsdaten der Kühe im Nordkreis liegen deutlich über dem Durchschnitt.

Dafür stehen wir

(1)Auch die Landwirtschaft befindet sich im Wandel. Die Betriebe werden weniger, aber dafür größer und entwickeln sich zu Betrieben mit erhöhtem LKW Verkehr, Platzbedarf und Personal. Die CDU Wipperfürth wird sich für eine Zukunft der Wipperfürther Landwirtschaftsbetriebe einsetzen und die Anforderungen der Betriebe an die Infrastruktur prüfen und gegebenenfalls Maßnahmen einleiten.
(2)Wipperfürth liegt im Herzen einer einzigartigen Naturlandschaft – dem Naturpark Bergisches Land. Die CDU setzt sich für den Schutz dieser Landschaft ein. Dazu gehört ein verantwortungsvoller Umgang mit Flächen, eine schonende und organische Erweiterung von Bauflächen und Gewerbegebieten und den Schutz unserer Wälder.
(3)Die stadteigenen Gebäude sollen mittelfristig zu Vorbildern in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz entwickelt werden. Konkrete Planungen im Rahmen einer Weiterentwicklung des Wipperfürther Klimaschutzkonzeptes von 2014 sind unverzüglich einzuleiten. So können mögliche Fördermittel zügig abgerufen werden.
(4)Dezentrale Energiegewinnung ist einer der Schlüssel für eine verantwortungs-volle Zukunft. Die CDU Wipperfürth wird hier weiterhin Ideen und Konzepte einbringen und fördern.
Stadt
Sicherheit
Gesundheit
Dörfer
Familie
Freizeit
Wirtschaft
Jugend/Bildung
Klarheit und Transparenz
Natur, Landwirtschaft und Klimaschutz
Senioren