Themenfeld Senioren

Seit 1978 ist der Anteil der über 65-Jährigen von 14,1% auf 20,5% (2015) gestiegen. Bis 2030 wird ein Anstieg auf 28% erwartet. Die CDU Wipperfürth hat diese Entwicklung schon früh bei der Stadtplanung berücksichtigt. Seit vielen Jahren forciert sie den Bau seniorengerechter Wohnungen, das zentrumsnahe Wohnen und den Ausbau des Pflege- und Betreuungsangebotes. In 5 Alten- und Pflegeheimen werden aktuell 250 Personen betreut. Der Neubau des INNOVANA hat zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen. Zukunftsorientiert ist das Konzept der „Mehrgenerationenhäuser“ z.B. der CBT oder EWK-Stiftung und der Katholischen Kirche am neugestalteten Hausmannsplatz. Hier wohnen Jung und Alt, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, zusammen, barrierefrei und zentrumsnah. Die CDU unterstützt alle Projekte, die dazu führen, dass Senioren in Wipperfürth mitten im Leben stehen. Sozial voll integriert, medizinisch bestens versorgt, mit besten Einkaufsmöglichkeiten und einem hochattraktiven Gastronomie-, Freizeit- und Kulturangebot. Denn die meisten Senioren wollen sich nicht als Senioren fühlen. Unter dem Motto „Wo alt werden Spaß macht.“ bietet die Stadt Wipperfürth, wenn nötig, Beratung für alle Lebenslagen: Pflege, Wohnen, Freizeit/Kultur, Vorsorge und Sicherung des Lebensunterhaltes.

(1) Die CDU setzt sich für die Schaffung von weiteren seniorengerechten und barrierefreien Wohnangeboten ein.
(2) Wir unterstützen moderne Formen des miteinander wohnen von Jung und Alt
(3) Entsprechend der demografischen Entwicklung streben wir einen weiteren Ausbau der Pflege- und Betreuungsplätzen an.
(4) Wir stehen nach wie vor für ein Hospiz in Wipperfürth. Wir sehen einen Bedarf an Hospizplätzen und werden gemeinsam eine Lösung finden. Wir möchten dazu beitragen, Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen würdevollen Raum zu geben.
(5) Soziale Projekte sind wertvoll für unsere Gesellschaft. Die CDU wird weiterhin alle Vereine und deren ehrenamtliche Helfer unterstützen.
(6) Die Bildung eines Inklusionsbeirates hat die CDU begrüßt und unterstützt. Die CDU ist gespannt auf die ersten Projekte und wird diese nach allen Möglichkeiten unterstützen.
Stadt
Sicherheit
Gesundheit
Dörfer
Familie
Freizeit
Wirtschaft
Jugend und Bildung
Klarheit und Transparenz
Natur, Landwirtschaft und Klimaschutz
Senioren